" frei wie ein Fisch in der Luft "  
HOME       KATEGORIEN       FOTOGALERIEN       LINKS       PROFIL
 
Montag, 1. Oktober 2007

einer “heileren und gesünderen” Gesellschaft treibt ihn an in seiner “Friedensmission” durch Europa zu wandern. Das Ganze hat er in Form eines Tagebuches zusammengefasst und ist als PDF für alle Interessierten hier zum herunterladen und lesen.

Mag jeder von dieser Mission denken oder halten was er will, aber eines ist klar, was sich hier an Erkenntnissen über Menschen, ihre Ängste und Hoffnungen wiederspiegelt betrifft nicht nur “die Anderen” sondern auch uns selbst. Die Entwicklung und äußere Betrachtungsweise von Deutschland und der Deutschen wird klar, hier ein kurzer Ausschnitt:

in Kutno überquere ich die Ochna - intuitiv finde ich am Vormittag ein abgelegenes Stück Wiese … wo ich mich ungestört etwas ausruhen kann … und meine Füße versorge … nach einem Kurzschlaf … und etwas vegetarischer Kost … bin ich wieder gut erholt … und folge einer „unendlichen“ Gerade Richtung Ostenalles Baustelle … der Schmutz am Straßenrand nimmt zu … dann spreche ich eine Gruppe Jugendliche an … die am Baustellenbeginn mit „Scheibenputzen“ Geld verdient … es ist wichtig … dass ich ihre Augen und Ohren erreiche … denn sie sind sehr verunsichert … ich grüße laut … und lächelnd … und gehe direkt auf sie zu … schon bilden wir einen Kreis … sie sprechen alle zusammen vielleicht 10 Worte Englisch … zumindest kann ich ihnen anhand meiner Skizze … und Zeichensprache … klar machen … dass ich zu Fuß … von Berlin … nach Bialowierza … unterwegs bin … dass beeindruckt sie außerordentlich … so dass ich beim Abschied recht nachdenkliche Jugendliche zurück lasse … sie wünschen mir viel Glück
Rechts und links der Hauptstraße stehen einzelne Häuser … und verstreute Anwesen … dazu kommen sehr große Ackerflächen … die Sicherung des kleinen Besitzes nimmt auch schon Formen an … wie es mir so häufig in Italien begegnet ist … insbesondere die Hunde sind immer zahlreicher vertreten … 2 mittelgroße Exemplare kommen mir aus einer Einfahrt entgegen gerannt … machen dann aber wenige Meter vor mir kehrtmeine Radlerhose hat nach reichlichem Einsatz ausgedient … und wird entsorgt … mein misi-T-Shirt ist am Rücken eingerissen

Es ist „schmerzhaft“ zu beobachten … wie die Menschen des ehemaligen Ostblocks … anfangen … sich durch die aus Angst geborene … egoistische Vorstellung … im Konsum ihr Lebensglück zu finden … ihr „Grab schaufeln“ … alles „Wichtige“ wird „zerstört“ … um das „Unwichtige“ zu gewinnen … bei jedem Menschen … bei dem es gelingt … diesen Umweg abzukürzen … gibt es einen „Quantensprung“ in der persönlichen Entwicklung … das dies bei Einzelnen … durch Vorbild … möglich ist … ist mein Antrieb…für meine Friedensläufe…

Mickis Vision

Kommentar »

Was meinst du dazu?

Die URI zum TrackBack dieses Beitrags ist:
http://www.cornblogs.de/crysis/wp-trackback.php/249

E-mail Addressen werden niemals angezeigt.

 
   
Datenschutzhinweis